Auf den Spuren eines ungewöhnlichen Japans

20 Oktober 2019

Der US-Schweizer Jeffery Montgomery besitzt eine der wichtigsten Sammlungen japanischer Kunst und stellt sie im Museo Vela vor.

Der Sammler Jeffery Montgomery präsentiert den Amici del Ticino über 200 Keramik-, Stoff- und Lackkunstwerke, die im Rahmen der Ausstellung „Capolavori del Giappono di ogni giorno“ – „Meisterwerke des japanischen Alltags“ – im Museo Vela in Ligornetto zu bewundern sind. Die Artefakte, die der schweizerisch-amerikanische Sammler in über fünfzig Jahren in seinen Besitz brachte, stammen aus der prähistorischen Zeit und gehen bis zu den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Sie sind Zeugen eines ungewöhnlichen Japans, in welchem die Schönheit das Alltagsleben bestimmt. Der Vormittag endet mit einem Aperitif, der von musikalischen Noten eines Schülers des Konservatoriums umrahmt wird.

Programm

  • 10:50 Uhr Treffpunkt Museo Vincenzo Vela (Largo Vincenzo Vela 5, 6853 Ligornetto)
  • 11:00 Uhr Persönlich geführte Besichtigung der Ausstellung mit Herrn Montgomery
  • 12:00 Uhr Kleiner Aperitif mit lokalen Produkten in musikalischer Begleitung
  • 12:30 Uhr Ende des Anlasses

Warnungen

Bestätigung des Anlasses: Die Durchführung des Anlasses wird bestätigt, sobald die Mindestzahl an Teilnehmern erreicht ist, spätestens aber bis zum Ende der Anmeldefrist vom 16.10.2019. Im Falle einer Absage wegen einer zu geringen Teilnehmerzahl wird die bei der Reservierung erfolgte Zahlung vollumfänglich zurückerstattet.

11 Noch verfügbare
Plätze

Teilnehmerzahl: Minimum 8 / Maximum 12

35.00 CHF Online buchen

Telefonisch buchen

+41 79 426 90 10 (Bitte sprechen Sie ihr Anliegen auf den Telefonbeantworter und Ihnen wird so bald als möglich zurückgerufen.)

kontakt@amicidelticino.ch

  • Der Anlass findet bei jedem Wetter statt

20 Oktober 2019 - 10:50 Uhr

Museo Vincenzo Vela
Largo Vincenzo Vela 5
6853 Ligornetto

Migliori amici