Der Grappa des einst untergegangen Dorfs

Samstag 15 Oktober 2022

Moreno Wildhaber, Architekt, Forstwirt und Winzer, zeigt den Amici sein Tropino, das er wieder am Aufbauen ist, und macht sich mit ihnen ans Grappa-Brennen.

Tropino ist ein Weiler unterhalb von Mergoscia, der in den Sechzigerjahren, als die Staumauer gebaut wurde, unter dem Wasserspiegel verschwunden ist.
Mit grossem Einsatz ist Moreno Wildhaber dabei, den oberen Teil der Fraktion wieder aufzubauen und diesen in ein kleines "Grappa-Paradies" zu verwandeln. Nebst Americana-Trauben zum Brennen baut er auch Sorten für den eigenen Hauswein an. Mit den Amici wandert er hinunter an den See, wo bei tiefem Wasserstand die Ruinen der abgebauten Häuser noch zu sehen sind. Dort angekommen geht es an den Kupfer-Brennofen, und Moreno erklärt, wie weit sein Projekt schon fortgeschritten ist. Nebst der Herstellung von Grappa wird das Mittagessen vorbereitet. Auf dem Menüplan steht eine Art Treberwurst mit Luganiga, die in der Maische über dem Feuer gekocht wird. Dazu gehört natürlich eine traditionelle Polenta. Nach einem gemütlichen Mittagessen und spannenden Geschichten geht es den Hang wieder hoch, zurück zum Ausgangspunkt.

Programm

10.00 

Treffpunkt via Cortauro 28, Mergoscia

10.10 

30 minütige Wanderung hinunter zum Stauseeufer

10.50 

Rundgang mit Moreno durch sein malerisches Anwesen, mit spannenden Geschichten 

11.30 

Grappa brennen

12.00 

Gemeinsames Mittagessen

14.00 

Wandrung den Hang hoch zurück zum Ausgangspunkt 

15.00 

Ende des Anlasses

Preis pro Person: CHF 90
Noch verfügbare Tickets: 8

Anmeldung

Luogo

Rivapiana 7
Mergoscia
Google Maps

Wichtige Informationen

  • Dieser Ausflug erfordert eine gute Grundkondition und einen sicheren Gang auf Naturpfaden!
  • Mitnehmen: gutes Schuhwerk, bei Bedarf Wanderstöcke, Regen-/ Sonnenschutz.
  • Dieser Ausflug findet nur bei schönem Wetter statt. Im Falle einer Stornierung wird der volle Betrag zurückerstattet.